RÖMERKASTELL SAALBURG  ARCHÄOLOGISCHER PARK   UNESCO-WELTERBE LIMES 

 

Pressemitteilung


Römerkastell Saalburg, im August 2018

Eröffnung der neuen Dauerausstellung „Waldgirmes“ durch Minister Boris Rhein am Sonntag, 19. August 2018, um 11 Uhr

Familientag mit Vorführungen und Aktionen am Sonntag, 19. August 2018, von 10 – 17 Uhr im Römerkastell Saalburg

Ab dem 19. August wird der Pferdekopf aus vergoldeter Bronze, der 2009 in Waldgirmes (Lahn-Dill-Kreis) gefunden wurde, der Öffentlichkeit gezeigt. Er wird in der neuen Dauerausstellung der Saalburg zum römischen Waldgirmes den Höhepunkt bilden. Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein eröffnet am Sonntag, 19. August, den Familientag auf der Saalburg, bei dem Besucherinnen und Besucher erstmals selbst die Funde besichtigen können.

Die Dauerausstellung wurde in enger Zusammenarbeit zwischen den Wissenschaftlern, den Ausgräbern der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts und den Museumspädagogen der Saalburg konzipiert.

Die römische Siedlung in Waldgirmes zeigt, dass die Region schon vor Errichtung des Limes eine lange und wechselvolle Geschichte hinter sich hat. Die Saalburg bietet mit ihrer Expertise ein ideales Ausstellungsumfeld für den Pferdekopf und die weiteren Funde aus Waldgirmes. In der neuen Dauerausstellung sind im Original, aber auch auf großformatigen Fotos, Funde der Grabungen in Waldgirmes zu sehen. Moderne Medien ermöglichen den Besuchern ein neues Erleben, unter anderem kann mittels eines 3D-Animationsfilms die virtuelle Rekonstruktion der einstigen Siedlung nachvollzogen werden.

Frau Dr. Gabriele Rasbach, die Leiterin der archäologischen Grabungen um das Römische Forum in Lahnau-Waldgirmes, wird ab 12 Uhr in einem Bildvortrag die Geschichte der Ausgrabung dem interessierten Besucher eindrucksvoll präsentieren.

Das Römerkastell bietet an dem Tag von 10 bis 17 Uhr zusätzlich ein umfangreiches Begleitprogramm an. Unter anderem werden Mitarbeiter der Restaurierungswerkstatt des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen beispielhaft ihre Arbeit vorstellen, die I. Römercohorte Opladen backt Brot an den Backöfen, die Legio Prima Augusta Germanica schlägt ihr Feldlager auf und römische Handwerker zeigen Metallhandwerk. Zudem werden regelmäßig Führungen durch die neue Dauerausstellung angeboten und für Kinder gibt es eigene Programmpunkte, wie zum Beispiel ein Training zum Bilden der berühmten Formation der Schildkröte (Testudo) mit Übungsschilden. Zu der neuen Ausstellung ist auch ein neuer Museumsführer mit dem Titel „Rom in Germanien. Waldgirmes – Dauerausstellung im Römerkastell Saalburg“ erschienen.

Da das Parkplatzangebot auf der Saalburg begrenzt ist, empfiehlt die Saalburg dringend öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen.

Die Buslinie 5 fährt an diesem Tag von Bad Homburg aus jede ½ Stunde zur Saalburg. Der erste Bus fährt ab Bad Homburg Bahnhof Richtung Saalburg um 9.25 Uhr, der letzte von der Saalburg nach Bad Homburg Bahnhof um 18.46 Uhr.

 


Rückfragen bei
Dr. Carsten Amrhein
TEL 06175/9374-23, FAX 06175/9374-11
amrhein.c@saalburgmuseum.de

RÖMERKASTELL SAALBURG
ARCHÄOLOGISCHER PARK
Am Römerkastell 1
61350 BAD HOMBURG V.D.H.
TEL 06175/9374-0 FAX 06175/9374-11
E-MAIL info@saalburgmuseum.de